Kanu fahren im Spreewald – eine Idylle in Brandenburg

Meine Heimat liegt ja in Sachsen-Anhalt.
Als wir noch Kinder waren, haben meine Eltern mit meinem Bruder und mir oft Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht. Dazu gehörte eben auch der Spreewald in Brandenburg, der etwa 2 Stunden mit dem Auto von uns entfernt ist.

Schon immer fand ich den Spreewald ziemlich schön. Aber wie das mit allem so ist, nimmt man das, was in unmittelbarer Nähe liegt und was man kennt, gar nicht mehr als etwas Besonderes wahr. Frei nach der Redewendung: „Das Gras auf der anderen Seite des Hügels ist immer grüner.“ Das kennst du sicher! 😉

Erst vor Kurzem, als ich mit mit der Familie und Freunden meines Bruders wieder dort war, ist mir nochmals bewusst geworden, wie schön der Spreewald eigentlich ist.
Aus genau diesem Grund, möchte ich dir dieses kleine Naturparadies in Brandburg, bei Berlin, mal genauer vorstellen. Eventuell verschlägt es ja auch dich einmal in den Spreewald. Es muss ja nicht immer weit weg sein. 😉

Spreewald Kanu fahren

Was den Spreewald ausmacht

Der Spreewald ist ein Sumpfgebiet und ein von der UNESCO geschütztes Biosphären Reservat im Südosten von Brandenburg. Die Spree hat, wie der Name vermuten lässt, hier ihre natürlichen Flusslaufverzweigungen. Erweitert wurden diese im Laufe der Zeit durch künstlich angelegt Kanäle (so genannte Fließe). Heute umfasst der Spreewald daher eine Fläche von 475 km².




Heimat zahlreicher Pflanzen und Tierarten

Der Spreewald ist demnach auch die Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten, die wir in Deutschland ebenso als selbstverständlich sehen, wie die Eingangs erwähnten Naherholungsgebiete direkt vor unserer Haustür.
Leider sind viele dieser Tierarten bereits vom Aussterben bedroht und stehen hier im Spreewald unter besonderem Schutz.

Spreewald Kanu fahren

Die Ernsthaftigkeit, mit der die Tier- und Pflanzenwelt im Spreewald geschützt wird, durften wir am eigenen Leib erfahren: Nachdem ein Spreewald Kahn, mit einem erfahrener Spreewald Kahnfahrer unser Dreier-Kanu passierte, meinte der gute Mann leicht gereizt zu uns, dass wir bitte die hiesige Faune ein wenig mehr respektieren sollten. Wir waren nämlich aufgrund der Größe des Kahns und der Tatsache, dass dieser ziemlich weit in der Mitte fuhr, an die Ufergrenze und damit in ein Seerosen Gebiet gedrängt worden. Somit hatten wir eigentlich wenig Schuld an der Misere. 😉
Wie man sieht, wird dieses Gebiet also streng beschützt. 😉

Das der Spreewald voll von heimischen Tier und Pflanzenarten ist, die man zwar kennt aber selten zu Gesicht bekommt, durften wir ebenfalls mit eigenen Augen sehen. So kreuzte neben mindestens einer Wasserschlange, unzählige Fröschen ein Tier unseren Weg, welches wir erst eindeutig zuordnen konnten, als wir dessen Schwanz sahen.

Update: Laut spreewaldinfo handelt es sich hierbei gar um eine Nutria (Biberratte), statt einer Bisamratte. 😉

Hier kommt keine Langeweile auf

Langweilig wird es auf den Fließen der Spree also nicht!
Immer wieder mussten wir Stand Up Paddlern, anderen Kanus und eben besagten Spreewald Kähnen ausweichen. Zudem haben wir uns Zwischendrin immer mal wieder Wettfahrten geliefert. 😀




Gerade an warmen Sommertagen kann man hier durch die Kühle der Fließen wahnsinnig gut entspannen und die Seele baumeln lassen.

Spreewald Kanu fahren-schleuse-2
In der Schleuse

Je nach Route, die man frei wählen kann, kommt man auch an einigen Schleusen vorbei. Insgesamt gibt es im Spreewald an die 60 Selbstbedienungsschleusen. In der Nebensaison, in der wenige andere Boote und Kähne unterwegs sind, muss man die Schleusen also selbst bedienen. In der Hauptsaison, ab April / Mai, verdingen sich Kinder und Jugendliche ein extra Taschengeld, in dem sie die Schleusen für die zahlreichen Besucher bedienen. Das ist der sogenannte Schleusengroschen, den man bei Eintritt in die schleuse (freiwillig) geben kann.

Spreewald Kanu fahren-schleuse-3

Was kannst du noch im Spreewald unternehmen?

Zu tun und zu erleben gibt es im Spreewald so einiges. Besonders beliebt sind, wie oben schon erwähnt, die Kanu und Kahnfahrten auf den endlos scheinenden Kanälen.
Nachdem mein Bruder und ich nun keine Kinder mehr sind, gönnen wir uns, während unserer Kanu Paddeltouren ab und an ein Radler auf dem Weg. Entlang der Kanäle gibt es nämlich einige Rastplätze mit Kioske und Raststätten. Die hiesigen Radler haben dazu noch eine weitere Besonderheit: sie sind, wenn du es magst, aus Gurkensaft gemacht und schmecken besonders lecker!

Spreewald Kanu fahren

Wichtig ist eben, den Müll, den man produziert auch immer wieder mitzunehmen. Das gilt auch für Zigaretten Kippen.

Des Weiteren sind Rad- und Wandertouren entlang der Spree und ihre kleinen Kanäle sehr beliebt. Berge sucht man hier vergebens, daher dürfte das Radfahren und Wandern hier weniger anstrengend sein. Vorbei geht es, neben Wasserwegen, an Bauernhöfe, Dörfer, Wälder und Wiesen.




Und wo Bauernhöfe sind, sind auch Pferde. Auch dies durfte ich als Kind ein mal genießen: Fereien auf dem Reiterhof im Spreewald. 😀

Neben all den Aktivitäten, die du selbst aktiv unternehmen kannst, gibt es auch den sogenannten Spreewald Krimi. Dieser wird 1-2 mal Jahr im ZDF ausgestrahlt. An bekannten Schauplätzen im Spreewald ermitteln Kriminalkommissar Krüger (Christian Redl) in geheimnisvollen Mordfällen und Verbrechen. Wenn du auf deutsche Krimis stehst, hast du sicher schon davon gehört. Mein Fall ist es nicht. 😉

Was du aber auf deinen Weg durch den Spreewald auf keinen Fall vergessen solltest, sind die Gurken!
Denn dafür ist er bekannt, auch über die Bundeslandgrnezen hinaus.
Weiter oben hatte ich ja bereits das Gurken Radler erwähnt. Neben diesem gibt es auch vershiedenste eingelgte Gurken mit unterschiedlichsten Geschamckrichtigungen wie Senf-, Knoblauch-, Meerettisch-Gurken usw. An macnhen Verkaufständen gibt es sogar Gurken Eis.

Spreewald Kanu fahren

Der Spreewald ist einzigartig und etwas besonderes in Deutschland. Wenn du also mal in der Gegend Brandburg / Berlin unterwges bist, solltest du dir einen Besuch nicht entgehen lassen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen