Lama sticken auf Modelliermasse

Aus lufthärtender Modelliermasse lassen sich sämtliche tolle Sachen basteln. Aber wusstest du, dass man auf Modelliermasse auch Sticken kann? Ich hatte das zur Osterzeit bereits einmal mit meinen bestickten Ostereiern bewiesen. Nun präsentiere ich dir eine weitere Idee: ein Lama sticken auf Modelliermasse.

Das Lama macht sich fantastisch als kleines Deko-Objekt bspw. im Bücherregal, auf dem Tisch, an der Wand – egal wo, es versprüht eine menge Freude! 🙂

Und, es ist super leicht zu sticken. In diesem Beitrag möchte ich dir nun zeigen, wie du so ein Lama auf Modelliermasse sticken kannst.

Lama sticken auf Modelliermasse – Materialien

Zunächst möchte ich klären, welche Materialien du für das Lama benötigst.
Das Stickmuster zum Lama verkaufe ich für ein paar Euro auf meinem Etsy Shop. Du kannst aber natürlich auch ein eigenes Stickmuster erstellen.

Lufthärtende Modelliermasse von Creall

Lama sticken - ModelliermasseDas Hauptmaterial ist lufthärtende Modelliermasse. Ich empfehle dir hier die Do & Dry Modelliermasse von Creall in Weiß. Sie lässt sich super gut verarbeiten, bildet keine Risse und bricht auch nicht so schnell wie manch andere lufthärtende Modelliermasse. Mehr dazu kannst du auch in diesem Beitrag nachlesen.

Des Weiteren benötigst du:

  • Eine glatte Unterlage wie ein Holzbrett
  • Modellierwerkzeug
  • Eine Sticknadel
  • Stickgarne in verschiedenen Farben deiner Wahl
  • Acryl-Farbe
  • Einen Pinsel
  • Ein Wasserglas
  • Ein Nudelholz oder etwas Ähnliches zum Ausrollen
  • Stickmuster für das Lama

Der Arbeitsaufwand beträgt etwas mehr als einen Tag, da die Modelliermasse trocknen muss und anschließend bemalt wird. Das Sticken des Lamas selbst ist in 1 bis 2 Stunden geschafft.

Modelliermasse formen und Löscher einstechen

Zunächst nimmst du dir eine handvoll Modelliermasse von der Packung ab und formst sie in der Hand zu einer Kugel (muss nicht perfekt sein). Mit dem Nudelholz rollst du die Modelliermasse flach auf der Unterlage aus:

Lama sticken - Modelliermasse ausrollen

Die Unterlage des Lamas ist für 15 cm ausgelegt. Du solltest also nachher eine runde Platte von 15 cm Umfang haben, auf der du das Lama sticken kannst.

Drucke dir am besten das Stickmuster aus und schneide es aus. Dann legst du es auf die ausgerollte Modelliermasse und schneidest die runde Form mit einem Modelliermesser oder einem kleinen Küchenmesser aus:

Den Rand der Unterlage kannst du mit den Fingern vorsichtig glatt formen. Nachdem die Unterlage für das Lama fertig geformt ist, müssen nun noch die Sticklöscher eingearbeitet werden.

Lege dir dazu deine ausgedruckte Vorlage auf die Unterlage auf und nimm die ein spitzes Modellierwerkzeug oder eine dicke Sticknadel zur Hand. Es ist wichtig, dass das Modellierwerkzeug oder die Sticknadel dicker ist als die Nadel die du später zum Sticken des Lamas verwendest. So stellst du sicher, dass du auch mehrmals in die Löscher einstechen kannst und genug Stickgarn hindurchpasst.

Steche nun die vorgezeichneten Löscher des Stickmusters auf der Unterlage nach:

Lama sticken - Löscher übertragen

Nachdem du die Löscher auf der Vorderseite der Unterlage eingestochen sind, drehe die Unterlage um und steche auch die Löscher von der Rückseite nach. Wichtig ist, dass alle Löscher groß genug sind, damit du mit deiner Sticknadel später mehrmals hindurchstechen kannst.

Nachdem alle Löscher fertig gestochen sind, lass deine Unterlage mindestens für 24 Stunden trocknen. Dreh die Unterlage zwischenzeitlich (alle 3-4 Stunden) mal um, damit sie gleichmäßig trocknen kann.

Nachdem trockenen kannst du die Löscher, die beim Trocknen eventuell wieder etwas geschrumpft sind, mit einem spitzen Modellierwerkzeug oder einer spitzen Nagelschere nacharbeiten.

Lama sticken - löscher nacharbeiten

Bitte verwende hier nicht die Stickschere, da sie damit kaputtgeht.

Unterlage bemalen und Lama sticken

Nachdem die Unterlage für dein Lama getrocknet ist, kannst du sie in den Farben deiner Wahl bemalen. Ich habe, wie du siehst, leichtes grün verwendet. Du kannst im Hintergrund aber auch gern noch Kakteen oder eine kleine Sonne aufmalen. Wie du den Untergrund bemalst oder ob du ihn bemalst, steht dir natürlich frei. 😉

Lama sticken - bemalen

Möchtest du ein weißes Lama haben, lass die Form des Lamas einfach unbemalt.

Lama sticken - bemalt

Nachdem auch die Farbe aufgebracht und gut getrocknet ist, kannst du mit dem Besticken deines Lamas beginnen.

Ich empfehle dir zunächst den Umriss des Lamas komplett mit einem Rückstich zu sticken.

Lama sticken - Backstitch

Nachdem der Umriss gestickt ist, kannst du den Sattel und anschließend die Füße besticken:

Lama sticken - sticken

Lama sticken - Hufe

Bevor du die Mähne des Lamas stickst, sollte auch das Gesicht fertig gestickt sein:

Lama sticken - Gesicht

Nun gehts zu den Detail-Arbeiten.

Französische Knoten sticken

Für die Verschnörkelungen am Hals des Lamas und den Sattel, die buschige Mähne, sowie die Lichterkette, habe ich französische Knoten gestickt. Ein Tutorial für französische Knoten allgemein zeige ich dir in diesem Video: https://youtu.be/ww5IIEg1Jas

Wenn du diesen Stich noch nie zuvor gemacht hast, übe ihn zunächst auf normalen Stoff.

Beachte: Für unser Lama ist es wichtig, dass du die Nadel mehrfach (5-8 Mal) mit dem Garn umwickelst, damit der Knoten dick genug ist und nicht in das Loch zurückfällt. Denn dort wo du ausstichst, stichst du auch wieder ein:

Lama sticken - French Knots-3

Auch die Schärpe am Hals des Lamas und die Lichterkette werden mit französischen Knoten gestickt:

Lama sticken - French Knots

Die Lichterkette kannst du zunächst mit dem Rückstich verbinden und dann die französischen Knoten darauf Sticken:

Lama sticken - French Knots Lichterkette

Auch die Mähne auf dem Kopf des Lamas habe ich mit französischen Knoten gestickt:

Lama sticken - French Knots

Schlaufen für die Wimpel sticken

An der Schärpe und am Sattel habe ich um die französischen Knoten noch längere Fäden als Wimpel gestickt.

Du kannst diese Schlaufen auch sticken, bevor du die französischen Knoten stickst, dann ist es etwas einfacher.

Dafür also einfach 2 Schlaufen um jeden Knoten sticken, welche du zunächst mit dem Finger festhältst. Achte darauf, dass du die Schlaufen auf der Rückseite deiner Unterlage verschließt. Also nach jeder Schlaufe einfach den Faden auf der Rückseite verknoten.

Lama sticken - Schlaufen Kopie

Nachdem du jeweils 2 Schlaufen pro Knoten gestickt hast, kannst du sie mit einer Schere aufschneiden und noch ein wenig zurechtschneiden.

Das Prinzip dieser Schlaufen ist ähnlich wie bei dem Turkey Work Stich, den ich in diesem Video zeige: https://youtu.be/FV0669uYWnA

Damit sind alle Elemente deines Lamas gestickt. Du kannst den Umriss zum Schluss auch nochmals nachsticken, dann ist er besser sichtbar.

Lama sticken - final

Ich wünsche dir nun viel Spass beim Sticken deines Lamas!

Solltest du Fragen zu dieser Anleitung haben, hinterlasse einen Kommentar. Auch, wenn du einfach nur Wünsche, Kritik (bitte konstruktiv) oder Anregungen loswerden möchtest.

Wenn dir diese DIY-Idee gefällt und du sie nachmachen möchtest, zeige dein Ergebnis gern auf Instagram und tagge mich mit @traveltalestitches.

 

Hast du zudem Lust dieses tolle Stickbild vom Mount Cook in Neuseeland nachzusticken?

Mount cook Stickerei

Dann hole dir hier das PDF mit Stickmuster und Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen