Neue DIY Leidenschaft: Sticken around the world

Zuletzt aktualisiert am

Ich habe mal wieder eine neue Handwerkstechnik aufgegriffen. Alles schon mal irgendwann gemacht aber nicht weiter verfolgt. Doch jetzt ist sie wieder ausgebrochen: die Leidenschaft fürs Sticken – im Englischen als Embroidery bekannt.
In diesem Beitrag hatte ich mit meinen gestickten Weihnachtanhängern schon einen kleinen Einblick in meine neue Leidenschaft gegeben. Du bekommst ebenfalls die Stickmotive kostenfrei im Beitrag dazu verlinkt.
Im folgenden Verlauf werde ich etwas tiefer einsteigen und darauf eingehen, welche Stick-Projekte ich plane und was dich in Zukunft hier auf diesem Blog und vor allem auf Instagram erwarten wird. Ich freue mich schon sehr darauf und hoffe, auch du wirst viel Freude damit haben!

Wiesn Anhänger sticken

Sticken – was soll das Ganze?

Man könnte sich jetzt fragen, ob ich unter die Hausfrauen geraten bin, die Tagein und Tagaus in ihrem niedlich eingerichteten und konservativem Wohnzimmer sitzen und sticken. Ich möchte natürlich keine Klischees eröffnen und so ist auch nicht.
Sticken ist durchaus was sehr Modernes – je nachdem welche Technik, Materialien, Motive oder Hintergründe eingesetzt werden. Zu diesen Dingen komme ich gleich noch.




Dieser Blog, stitchesandtraveltales.com, ist ja zu 50 % ein Reiseblog und zu 50 % ein DIY Blog. Bisher habe ich es aber noch nicht wirklich geschafft diese zwei Dinge so zu vereinen, dass sie sich auch wunderbar ergänzen. Bis auf einige kleine Dinge, wie meine Muschel-Ohrringe (Link) oder meine Tannenzapfen-Ohrringe, haben beide Themen nie wirklich zusammengepasst.

Mit meinen Stickarbeiten soll sich das ändern.
Ich werde meine liebsten Reise-Fotos und Reise-Momente auf Stickrahmen sticken. So habe ich zum einen die Möglichkeit mich nochmals genau in diese Momente hineinzufühlen und zum anderen die Botschaft zu transportieren, was diese Momente oder Spots so besonders macht.

Milford sound Stickerei

Sticken macht mir super viel Spass und entspannt mich total. Ich habe damit die Möglichkeit meine Kreativität auszuleben. Zudem möchte ich andere mit meiner Arbeit inspirieren und den ein oder anderen Ort auf meinen Reisen näher bringen – auf eine etwas andere Art und Weise als die Übliche.

Wie zeichnen sich meine Stickarbeiten aus?

Alle Fotos, die zur Grundlage meiner Reise Stickereien dienen, habe ich selbst auf meinen Reisen gemacht. Sie transportieren daher eine persönliche Botschaft.

So gehe ich grob vor: Zunächst zeichne ich meine Lieblings-Fotos auf weißem Papier nach und kopiere das Motiv anschließend mithilfe von Kopierpapier auf den Stoff.


Bevor das eigentliche Sticken beginnt, male ich den Hintergrund und gröbere Details mit Wasserfarben auf den Stoff.

Sticken - aufmalen

Bestickt wird also nicht der komplette Rahmen, sondern die markantesten Anteile eines Bildes.

Neben den Reisefoto-Stickereien werde ich zudem kleine, sogenannte Embroidery Pendants, wie diese hier erstellen.

weihnachtsanhänger sticken - final-2
Die Anhänger werden ebenfalls kleine Botschaften oder Motive aus aller Welt enthalten.
Ich gebe zu, die Weihnachtsmotive haben nicht direkt etwas mit Reisen zu tun. Sie können aber von jedermann oder Frau in der Welt genutzt oder nachgearbeitet werden. Denn Weihnachten findet weltweit statt und verbindet uns – egal wo wir es feiern.




Welchen Mehrwert werde ich dir bieten

Neben der Inspiration, die ich zuvor angesprochen habe, möchte ich dir hier auf dem Blog und auch auf meinem neuen Instagram Kanal Tutorials im Rahmen meiner „weekly learnings“ geben. Ich plane also, eine bestimmte Sache (Stick-Technik, Umsetzung etc.), die ich in der Woche oder in den Wochen zuvor gelernt habe, als kleines Tutorial zu veröffentlichen.
Zudem werde ich die Motive zu meinen Stickarbeiten teilen. Teilweise möchte ich diese verkaufen, teilweise stelle ich sie kostenfrei zum Download zur Verfügung.
Die Foto-Stickarbeiten plane ich aktuell noch nicht zu verkaufen. Wenn du aber Interesse hast und ein bestehendes Werk kaufen möchtest, dann schreib mir einfach eine E-Mail und wir können alles weiter besprechen und verhandeln.
Ich freue mich schon sehr auf die neue Ausrichtung in meinen Blog und auf die Möglichkeit meine Reisen und meine DIY Projekte endlich zu verbinden.
Das bedeutet nicht, dass ich neben den Stickarbeiten keine anderen DIY Projekte mehr veröffentliche. Jedoch wird der Fokus in der nächsten Zeit mehr aufs Sticken von Reisefotos gelegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen